EVELYNE GROB-MUELLER.

Evelyne Grob-Müller wurde 1957 am Zürichsee geboren, wo sie heute auch mit ihrer Familie lebt und malt.

Sie arbeitete während dreizehn Jahren als Assistentin mit ihrem Vater zusammen - damals einer der renommiertesten Modefotografen in der Schweiz. Sie fotografierte selbstständig und verbrachte viel Zeit mit der Entwicklung der Fotografien und deren Retusche.

Trotz erstklassigen und interessanten Angeboten als Fotografin entschloss sie sich - nicht sehr zur Freude Ihres Vaters - nach der Geburt ihrer beiden Söhne Patrick und Philip sich ganz ihrer Familie, dem Haus und dem Garten zu widmen.

Ihre kreative Ader wollte sie aber nie ganz ruhen lassen und sie begann, sich neben der Gartenarbeit und Fotografie der Malerei hinzuwenden.

Seit 1998 ist nun ein fast biografisches Werk entstanden; inspiriert durch die Natur, ihre Familie und ihr Zuhause.

Ihre farbigen Bilder bestechen teilweise nicht zuletzt durch ihre Dimension und strahlen – befreit von allen Regeln der angewandten Perspektive - Humor und Lebensfreude aus. Die gewollte Unordnung eines Sommerpicknicks mutiert zum echten Vexierbild, mag uns an berühmte Themen, z.B. an „Le déjeuner sur l‘herbe„ erinnern und weckt die Sehnsucht nach weniger Ordnung und mehr Lebensqualität…

To play, press and hold the enter key. To stop, release the enter key.